Warmwasseratmen

Bei
einer Temperatur von ca. 37 Grad führt das Warmwasseratmen zu tiefer
Entspannung und zum Erleben von vorgeburtlichen Gefühlen. Es gibt zwei
Positionen: Am Rücken liegend vom Begleiter gehalten zu werden und am Bauch
liegend, durch einen Schnorchel atmend und die Nase mit einer Klemme
verschlossen. Ängste vor Entspannung und Loslassen können durch diese Methode
auf sanfte Weise gelöst werden. Gefühle und Vertrauen und Geborgenheit werden
gestärkt. Oft werden vorgeburtliche Erinnerungen wachgerufen, und Belastungen aus dieser Zeit können sich auf ruhige Weise lösen. Ozeanische Gefühle werden erlebbar und wirken auch nach der Erfahrung weiter.

 

Literatur:

Ehrmann Wilfried: Handbuch der Atemtherapie. Ahlerstedt: Param 2004

 

Schreibe einen Kommentar